Fachartikel



Die eigenen Grenzen verschieben
(Pawlik Journal/2017)

Norman Bücher sieht die persönliche Weiterentwicklung stets als das positive Resultat von Wandlungen: „Das sind Phasen, in denen wir couragiert sind und unsere eigenen Grenzen ein kleines Stück weit verschieben.“ Wie der Extremsportler es immer wieder schafft, die Grenzen seiner persönlichen Belastbarkeit zu testen, erfahren sie hier.

Den ganzen Artikel lesen


5c7b92e42a

Zwischen Höhlen und Zuckerhüten – Der Cappadocia Ultra Trail
(Running/März 2016)

Norman Bücher berichtet über den Cappadocia Ultra Trail in der Türkei. Kappadokien bietet einen bizarren Anblick und gehört nicht umsonst zum Unesco-Weltkultur- und Naturerbe. Inmitten dieser beeindruckenden Kulisse fand der Ultra Trail im Oktober 2015 statt. Erfahren Sie mehr über das Event, bei dem das Auge mitläuft.

Den ganzen Artikel lesen


5138955954

Norman Bücher – 36 Jahre jung, Extremläufer und Vortragsredner (abgehn!/Juni 2015)

Norman Bücher ist 36 Jahre jung, Extremläufer und Vortragsredner. Er nahm an diversen Ultramarathons rund um die Erde teil. Zudem füllt er für seine Motivationsreden regelmäßig große Hallen. Erfahren Sie hier mehr über seine Erlebnisse und seine Abenteuer.

Den ganzen Artikel lesen


d1e9dc11ef

Mit dem Gefühl der Gewissheit (TOP Magazin/Dezember 2014)

Norman Bücher definiert den Extremsport als ein Verlassen der Komfortzone, das Ausreizen der eigenen Grenzen – und er macht sich stets daran, Grenzen zu durchbrechen, neue zu setzen und zu erweitern. Wie man an seine Leistungsgrenzen und darüber hinaus gelangen kann, referiert der Extremläufer und Key-Note-Speaker zu Themen wie „Selbstmotivation“, „Mentale Kraftentfaltung“ und „Ziele setzen“.

Den ganzen Artikel lesen


c1c3bdbcb5

Die Macht der Bilder für den Erfolg (Der F&E Manager/2014)

Was Unternehmen und Führungskräfte von der Vorstellungskraft eines Extremsportlers lernen können. Ein Bericht über den Lauf durch Feuerland, bei dem Norman Bücher 800 Kilometer in 12 Tagen zurücklegte, umgeben von der grenzenlosen Weite Patagoniens.

Den ganzen Artikel lesen


7291e872a5

Extremläufer Norman Bücher: „Das Auge läuft mit“ (FUSSVITAL 4/2014)

600 Kilometer, 12 Tage und ein Babyjogger. Norman Bücher liebt das Extreme. Bei seinem letzten Abenteuer durchquerte der Ausnahmeläufer das raue Feuerland, eine Inselgruppe an der Südspitze Südamerikas – ein Lauf, der nicht nur für die Füße eine besondere Herausforderung darstellte.

Den ganzen Artikel lesen


e2aabbcd37

10 Klangfragen mit Norman Bücher (Klangfarben 2/2013)

Mit seinen ebenso lehrreichen wie unterhaltsamen und zugleich bildgewaltigen Vorträgen schlägt Norman Bücher den Bogen von seiner sportlichen Welt zum Publikum und ist so zu einem gefragten Motivationsexperten geworden. Zum Ausklang beantwortet er 10 Klangfragen.

Den ganzen Artikel lesen


8a698e89bb

Bis zum Horizont und weiter (running 6/2012 Oktober/November)

„Die Straße nimmt einfach kein Ende. Sie führt immer nur geradeaus. Sand und Schotter, soweit das Auge reicht. Und da laufe ich nun. Alleine.“ Norman Bücher, „The crazy German“ läuft über 1120 Kilometer durch das australische Outback. Wie ihn die Macht seines Willens bis zum Ziel, dem Ayers Rock gebracht hat …

Den ganzen Artikel lesen


2a02eca447

break your limits (Wissen+Karriere 2/2012 März/April)

Der Mann läuft. 1.120 Kilometer in einer der einsamsten Landschaften der Erde. Auf einer Strecke, die der Entfernung von Rügen nach Freiburg – einmal quer durch Deutschland – entspricht. Innerhalb von zwei Wochen. Das bedeutet fast zwei Marathons täglich an 14 aufeinanderfolgenden Tagen. Der Mann ist der Extremsportler und Abenteurer Norman Bücher.
Im kommenden April wird er sich genau diesen extremen Bedingungen auf seinem Lauf „Run-to-the-Rock“ zum Ayers Rock aussetzen. Wie er sich darauf vorbereitet und wie der Extremsport mit dem Business zusammenhängt, beleuchtet er in diesem Beitrag.

Den ganzen Artikel lesen


cbf45481ca

Der Bluetrail auf Teneriffa (CONDITION 09/2011)

Teneriffa, die größte Insel der Kanaren, ist wegen ihrer ganzjährig milden Temperaturen und vielseitigen Landschaft als beliebtes Urlaubsland bekannt. Imposantes Vulkangelände, dichter Regenwald und weite Strände wechseln sich in kurzen Abständen ab. Diese traumhafte Kulisse kann man auch als Läufer bei einem landschaftlich reizvollen und gleichzeitig anspruchsvollen Rennen genießen: dem Bluetrail Teneriffa.

Den ganzen Artikel lesen


1ffa78fa48

Durch die grüne Hölle (CONDITION 2/2011)

Hüfttiefe Sümpfe, handgroße Spinnen, fleischfressende Pflanzen, sengende Hitze und grüne Wände aus gewaltigen Bäumen. Nichts als dunkelgrüner Dschungel, so weit das Auge reicht. Diese Eindrücke kann man beim Jungle Marathon in Brasilien erleben, der als gefährlichster Abenteuerlauf der Welt gilt. 222 km in sechs Etappen läuft man durch den Amazonas-Regenwald. Dabei muss sich jeder Läufer über die sieben Tage komplett selbst versorgen und die gesamte Ausrüstung mit sich tragen.

Den ganzen Artikel lesen


2d42b6cb0d

Zu Fuß durch die trockenste Wüste der Erde (CONDITION 09/2010)

Die Atacama Wüste im Norden Chiles übt wegen ihres einzgartigen Klimas, ihrer vielseitigen Landschaft, ihrer hohen Lage und ihrer extremen Temperaturschwankungen eine große Faszination aus. Sand, Staub, Steine und Wind sind ständige Begleiter. 0% Luftfeuchtigkeit und 100% Ruhe. Diese extremen Bedigungen veranlassten Norman Bücher zu einem außergewöhnlichen Laufabenteuer: der Atacama Challenge, einem selbstorganisierten Lauf über insgesamt 600 km in 14 Tagen quer durch die Atacamawüste.

Den ganzen Artikel lesen


6779f084d7

Am laufenden Band (aktiv laufen 7/2010)

Wem der Rummel eines Citymarathons zu stressig ist, wer die Schönheiten der Natur genießen möchte und eine neue sportliche Herausforderung sucht, für den sind Mehrtagesläufe genau das Richtige. In diesem Beitrag gibt Norman Bücher wertvolle Vorbereitungs-Tipps und Informationen zu ausgewählten Mehrtagesläufen in Europa.

Den ganzen Artikel lesen


b4f23363a4

Mit aller Willenkraft (tempra 04/2010)

Der Extremspportler und Vortragsredner Norman Bücher erfüllte sich im Mai 2010 einen lang ersehnten Traum und brach zu einer außergewöhnlichen Lauf-Expedition auf: 600 km durch die Atacama-Wüste in Chile. In diesem Artikel überträgt er seine Erfahrungen aus dem Extremsport auf das Berufsleben – ein Bericht über die Kunst der Selbstmotivation.

Den ganzen Artikel lesen


1dbbab297b

Laufen auf dem Dach der Welt (CONDITION 03/2010)

Der Himalaya, das „Dach der Welt”, stellt ein faszinierendes Ziel für Bergsteiger, Extremsportler und Abenteurer dar. 10 der 14 höchsten Berge der Erde befinden sich hier. Viele Mythen und zum Teil tragische Geschichten existieren um diese Bergriesen. Im indischen Teil dieser gewaltigen Gebirgskette findet Ende Oktober bzw. Anfang November ein Lauf der besonderen Art statt: das Himalayan 100 Mile Stage Race. Bei diesem Etappenrennen gilt es, insgesamt 100 Meilen (161 km) und knapp 7.000 Höhenmeter in fünf Tagesetappen zu bewältigen.

Den ganzen Artikel lesen


416e7cf3a0

Das Gondo (CONDITION 10/2009)

Es gibt heutzutage zahlreiche Citymarathons, Marathonläufe in der Natur und auch Bergläufe über 42,195 Kilometer. Doch wie viele Läufer haben schon einmal einen Doppelmarathon bestritten? Zwei Marathons an einem Wochenende. Jeder mit knapp 2.000 Höhenmetern.

Den ganzen Artikel lesen


f80b8435fc

Bunte Berge und heiße Quellen (RUNNING 10/2009)

Island, die Insel der Naturwunder, übt seit jeher eine große Faszination auf Abenteuer aus. Ein Land voller Kontraste – ultramodern und doch geheimnisvoll, offen und trotzdem eigenwillig. Island, das steht für bunte Rhyolithberge, heiße Quellen, dunkle Lavawüsten, dramatische Meeresklippen und majestätische Gletscher. Diese traumhafte Kulisse ist einmal im Jahr Austragungsort des Laugavegur Ultramarathon.

Den ganzen Artikel lesen


f2a6809978

Brainstroming bei Kilometer 166 (Karlsruher Transfer 39/2009)

Was haben ein Extremläufer und eine Führungskraft gemeinsam? Worin liegt die Schnittmege zwischen dem Exttremsport und dem „normalen“ Berufsleben? Was sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren? Es geht fast immer nur um Leistung. „Die Grenze ist dort, wo die menschliche Vorstellungskraft endet“. Extremsport als Erfolgsmodell – denn wenn es um den Berufsmarathon geht, gelten die selben Gesetzmäßigkeiten.

Den ganzen Artikel lesen


b0088b8028

Der lange Weg nach London (CONDITION 09/2009)

40 Sunden und 56 Minuten – für Norman Bücher ging nach dieser Zeit ein langer, bewegender und erlebnisreicher Lauf zu Ende: der Grand Union Canal Race. Bei einer Ausfallquote von 61% erreicht er nach 234 Kilometer als 238er das Ziel. Ein langer Weg nach London.

Den ganzen Artikel lesen


6acd9beb4f

Der Grand Raid de la Réunion 2008 (CONDITION 02/2009)

Senkrechte Felswände, nebelverhangene Regenwälder, steinige Lavawüsten und dichter Dschungel. Dazwischen Dörfer, eher Dörfchen – so abgeschieden, dass sie nur zu Fuß oder per Helikopter zu erreichen sind. Dieses Szenario kann man auf La Reunion, dem französischen Übersee-Departement 800 Kilometer östlich von Madagaskar, erleben.

Den ganzen Artikel lesen


7f42f27d7d

Berglaufen im XXL-Format (CONDITION 10/2008)

Wer träumt nicht davon? Schneebedeckte Berggipfel, saftgrüne Wiesen, kühle Fichtenwälder und tiefblaue Seen – Natur pur! Einzigartige Landschaftseindrücke und intensive Naturerlebnisse bekommt man bei einem Laufevent der besonderen Art geboten: dem Swiss Jura Marathon.

Den ganzen Artikel lesen


b45d67cb49

Mount Everest Treppenmarathon (RUNNING 09/2008)

Wer träumt nicht davon? Einmal den Mount Everest, den höchsten Berg der Erde, besteigen. Viele Mythen und zum Teil tragische Geschichten existieren um den Bergriesen. Dieser Gigant stellt ein faszinierendes Ziel dar, das den Menschen schon seit Jahrzehnten in seinen Bann zieht. Eine Herausforderung, die sowohl körperlich wie auch mental allerhöchste Anforderungen stellt. Eine Kombination aus Everest, Treppe und Rrennstrecke gibt es im sächsischen Radebeul.

Den ganzen Artikel lesen


312322c459

Brainstorming bei 42,2 Kilometer (CONDITION 06/2008)

Läufer wissen, was es bedeutet, seine persönlichen Grenzen zu entdecken, diese zu überschreiten und neu zu definieren. Doch auch im Berufs- und Alltagsleben kommt es auf Eigenschaften wie Mut, Begeisterung, Ausdauer und Leistungsfähigkeit an.

Den ganzen Artikel lesen


2c552b5d38

Über Stock und Stein (running pur 04/2008)

Es ist eines der härtesten und schönsten Ultra-Bergrennen der Welt. Fast vier marathons am Stück, 9.400 Höhenmeter und zehn Bergpässe glt es nonstop zu bewältigen. Zeitlimit: 46 Stunden. Diese Superlative hat einen namen: The North Face Ultra-Trail du Mont-Blanc. Schwierige Wettkämpfe werden im Kopf gewonnen – ein bericht von Norman Bücher.

Den ganzen Artikel lesen


903aae625d

Laufen am Limit (CONDITION 2/2008)

Es ist eines der härtesten Ultrabergrennen der Welt. Fast vier lange Marathons am Stück, 8.500 Höhenmeter und 10 schwere Bergpässe durch hochalpines Gelände sind nonstop zu bewältigen. Das alles bei einem Zeitlimit von 46 Stunden. Erfahrungen von Norman Bücher zum North Face Ultra-Trail du Mont Blanc.

Den ganzen Artikel lesen

Newsletter bestellen